360º Q Gallery

BANKING | Engagement

Nachhaltigkeit bei der Geldanlage, der Vorsorge und beim Zahlungsverkehr

Nachhaltige Geldanlage

Nachhaltige Geldanlagen ergänzen die klassischen Anlageziele Rendite, Risikomanagement und Liquidität um ökologische, soziale und auf die Unter­nehmens­führung bezogene Kriterien. Im Fachjargon bezeichnet man diese drei Bereiche mit dem Akronym ESG.

Macht dreifach Sinn: ESG

Anleger können in Unter­nehmen investieren, die beispielsweise über die gesamte Lieferkette hinweg gute Arbeits­bedingungen bieten, ressourcen­schonende Abläufe einhalten oder klima­freundliche Produkte und Dienst­leistungen fördern – und das alles ohne Korruption oder unfaires Wettbe­werbs­verhalten. 

Steigende Nachfrage nach nachhaltigen Anlagen

Neben den Ankündigungen der USA, der EU und Chinas, massiv in den Klimaschutz zu investieren, wird die Nachfrage nach nachhaltigen Geldanlagen noch von weiteren Faktoren getrieben – allen voran der Coronavirus-Pandemie.  Weltweit sind bedeutende Teile der Corona-Konjunktur­pakete für Investitionen in die nachhaltige Transformation der Wirtschaft vorgesehen.

Keine Performance-Nachteile für Anleger

Der nachhaltige Aktienindex MSCI World ESG Leaders mit Fokus auf die Bereiche Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unter­nehmens­führung (Governance) schneidet auch bei einer längeren Betrachtung, beispielsweise über die letzten 5 Jahre, mit einer Wertentwicklung von rund 80 Prozent in US-Dollar gut ab (rund 60 Prozent aus Euroanleger­sicht).

Energieeffizienz & nachhaltige Immobilien als Anlage

Immer mehr Investoren setzen auf nachhaltige Immobilien. Sie haben erkannt, dass auch soziale und Umweltfaktoren den Wert einer Immobilie beeinflussen. Real Estate Investment Management umfasst daher für uns Investitionen in „grüne“ Immobilien, Integration von Energieeffizienz und ESG-Verfahren zur Sicherung und Steigerung der risikobereinigten Renditen. 

Blue Economy

Die Meere sind für die Gesundheit unseres Planeten unverzichtbar: Sie sichern Nahrung und Einkommen, sind Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten und leisten zudem einen bedeutenden Beitrag zur Minderung der Folgen des Klimawandels.

 Mit dem DWS Concept ESG Blue Economy setzen Sie weltweit auf Unternehmen, die zur Erhaltung  unserer Meere beitragen.

DWS Partnerschaft mit Healthy Seas

Seit zwei Jahren unterstützt die DWS Healthy Seas dabei, die Weltmeere von Geisternetzen zu befreien und so das Leben unzähliger Meeresbewohner zu retten.

 

Nachhaltige Vorsorge

Sie möchten auch im Ruhestand Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten und sich selbst und Ihre Hinterbliebenen finanziell absichern? Dabei können sie nachhaltig vorgehen, ohne auf Rendite zu verzichten. 

Unser Partner Zurich achtet als Investor auf ESG-konforme Belange. Das heißt konkret, dass für eine nachhaltige Anlage eine Reihe von Kriterien erfüllt sein muss:

 

  • Werden Ressourcen geschont, Müll vermieden und das Klima geschützt?

  • Werden die Menschrechte eingehalten und Kinder­arbeit ausgeschlossen?

  • Wird das Unternehmen nach ethischen Maßstäben geführt? Wie sind die Arbeitsbedingungen?

Digital Banking

Mit digitalen Banking Services der Deutschen Bank sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch wertvolle Ressourcen: Online-Überweisun­gen ersetzen beleghafte Überwei­sun­gen und reduzieren neben Papier auch den Weg in die Filiale.

Beim Shopping kommen digitale Lösungen wie giropay und ApplePay immer häufiger zum Einsatz: Auch dies ein Schritt in Richtung klimafreundlicher Zahlungs­verkehr sowie mehr Komfort und Sicherheit für Käufer und Verkäufer im Vergleich zu Bargeld-Transaktionen.

Dank Info Services haben Sie darüberhinaus Ihre Finanzen immer im Blick, und per MultiBanking können Sie sogar mehrere Konten, auch bei anderen Banken, bequem von einer App aus steuern. Das spart nicht nur viele unnötige Wege, sondern schont auch Ihre Nerven: auch das in gewisser Weise nachhaltig.